Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 07:13

Playersnode

Alles rund um Gaming, Hardware und Software
Foren-Übersicht » Hardware » Grafikkarten » AMD/ATI Grafikkarten Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 (vs HD7970) Update: 290X + Umbau
Beitrag #1 Verfasst: Mo 25. Nov 2013, 13:32 
 
Offline
S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R.
Benutzeravatar
System

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 13:13
Beiträge: 1048
Wohnort: Werneck
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 35 mal
Hallo mal wieder :)

Ich konnts wieder mal nicht sein lassen und trotz (bevorstehendem) Garantieverlust hab ich mir die R9 290 gekauft und werd selbst den Arctic Cooling Accelero Xtreme III Lüfter draufbasteln.
Der Grund wieso ich doch schon jetzt zugeschlagen habe: R9 290 zu R9 290X Flash, der jetzt mit einer noch rel. hohen Wahrscheinlichkeit möglich ist, in Zukunft wohl durch LaserCut unmöglich gemacht werden soll. Dazu aber später mehr.
Noch ne kleine Anmerkung: Ich hab leider mein Strommessgerät nicht gefunden ( :I ) von daher heute leider keine Verbrauchs-Tests!

Inhalt:
  1. Ersteindruck R9 290 und Vergleich zur Sapphire HD7970
  2. Benchmark "ValleyBench"
  3. Lautstärke und Temperaturen
  4. Flashversuch auf R9 290X (BIOS Mod)
  5. Lüfter-Umbau auf AC Extreme III
  6. Finale Worte



1. Ersteindruck R9 290 und Vergleich zur Sapphire HD7970

Also erstmal zur Karte selbst: Ich hab mich für die XFX R9 290 entschieden (GH-Link: http://geizhals.de/xfx-radeon-r9-290-r9 ... 15782.html ) im Referenzdesign.

Viel kann man zur Karte selbst nicht sagen, es ist eben eine Referenz-Karte ohne wirkliche Besonderheiten. Hier einfach mal n Bild von der Karte:

Bild

Der Fingerabdruck oben links kommt davon, dass ich die Karte aus der Packstation geholt hab - Draußen Kalt, drin Warm -> Karte läuft an :D

Nach 2h "Trocknen" war es dann so weit. Einbau und testen!!
Die R9 290 ist etwas kürzer als meine alte Sapphire DualX, was aber nur an der Lüfterabdeckung der Sapphire liegt. Von daher gabs auch beim Einbau keine Probleme. Einziger Unterscheid zu meiner Radeon HD7970: Die R9 290 benötigt "nur" einen 8 und einen 6 Pin Stromanschluss; die Sapphire hat 2x 8 Pin benötigt.


2. ValleyBenchmark
Mein "Lieblingsbenchmark" ValleyBenchmark musste mal wieder herhalten um die Leistung der beiden Karten zu verlgeichen.
Hier meine Ergebnisse:

Radeon HD7970 Standard-Takt: 1613 Punkte - 38,6 fps - 18,1 min / 74,1 max
Radeon HD7970 OCed @1150: 1951 Punkte - 46,6 fps - 21,5 min / 90,6 max
Radeon R9 290 1. Durchlauf: 2236 Punkte - 53,4 fps - 25,0 min / 104,2 max
Radeon R9 290 2. Durchlauf: 1953 Punkte - 46,7 fps - 21,8 min / 89,4 max

Wie in anderen Tests auch zu lesen: Die Karte taktet bei 94°C runter und zwar recht drastisch wie man am Ergebnis sieht. Hierzu mal n Screenshot zum Taktverhalten bei 94°C:
Bild
Wie man sieht, die 947 MHz erreicht sie eigentlich gar nicht mehr, wenn sie mal unter Last steht. :angry:


3. Lautstärke und Temperatur
Wie man am Screenshot vom Afterburner schon sehen kann, die Karte läuft mit 94°C @ ReferenzLüfter und zwar immer. Sie taktet dann dementsprechend so dynamisch, dass sie eben nicht noch wärmer wird. Das alles kostet eben auch Performance. Der Lüfter dreht dabei bei ~50% und ist, wie auch andere Tests bestätigen, recht laut. Und zwar auch so laut, dass ich es nicht mehr angenehm finde. Der Lüftertausch steht also fest!
Was man aber der Karte mal positiv anerkennen muss: Unter Windows läuft die Karte nahezu unhörbar. Der Lüfter dreht bei 20% - die GPU Temp. beträgt dabei aber 70°C.


4. Flashversuch auf R9 290X
Flashanleitung: http://extreme.pcgameshardware.de/grafi ... -290x.html
Und siehe da, ich hatte GLÜCK! :uclap:

Beweisscreenshot:
Bild

Alle 2816 Shader sind freigeschaltet, der Takt ist erhöht und das wichtigste: Die Benchmark Scores sind gestiegen!

Hier die vollständige Liste des Valley Benches:
Radeon HD7970 Standard-Takt: 1613 Punkte - 38,6 fps - 18,1 min / 74,1 max
Radeon HD7970 OCed @1150: 1951 Punkte - 46,6 fps - 21,5 min / 90,6 max
Radeon R9 290 1. Durchlauf: 2236 Punkte - 53,4 fps - 25,0 min / 104,2 max
Radeon R9 290 2. Durchlauf: 1953 Punkte - 46,7 fps - 21,8 min / 89,4 max
Radeon R9 290 @ 290X BIOS: 2367 Punkte - 56,6 fps - 25,0 min / 112,4 max
Radeon R9 290X @ ExtremeIII: 2404 Punkte - 57,4 fps - 27,0 min / 111,5 max
Radeon R9 290X @ ExtremeIII: 2552 Punkte - 61,0 fps - 26,4 min / 116,6 max <-- bei 1100 MHz


Wie man im Afterburner interessanterweise auch sehen kann, die Karte bleibt stabiler auf höherem Takt:
Bild

Ich habe in einem Test gelesen, dass die 290er eine höhere Spannung anliegen haben an der GPU als die 290X. Mit dem 290X BIOS wurde offenbar die Spannung reduziert, weshalb der Chip bei höherem Takt die 94°C einhalten kann. Also das ist meine Erklärung für dieses Phänomen - falls da jemand eine andere Erklärung hat, immer her damit :)


5. Lüfter-Umbau

Nach den katastrophalen Ergebnissen (Temp. und Lautstärke) habe ich nun zusammen mit einem Kollegen den Lüftertausch vorgenommen.
Dauer insgesamt: gute 45 Minuten für Demontage des alten Kühlers, Renigung der GPU und RAM, Aufbringung der Kühler auf die Wandler - dann 1h Trocknungs- und Aushärtungszeit - dann verschrauben des neuen Kühlers nochmal gute 30-40 Minuten (Frickelig!!!)

Erstmal n Foto von der Karte im nackten Zustand:

Bild

Die Demontage des Referenzkühlers erfolgte rel. problemlos. Alle schrauben raus und abnehmen. Easy going!

Dann ging es an die Montage der Spannungswandler Kühler. Leider hat AC keinen lagen Kühlkörper mitgeliefert, so dass man 3 einzelne Kühler aufkleben muss, welche aber perfekt passen (sprich: kein Kühler bedeckt nur halb einen Spannungswandler - alle liegen ganz auf):

Bild

Das war wirklich rel. frickelig, damit es zu keinem Kontakt zu anderen Bauteilen kommt. Es wurde zwar alles abgeklebt mit dem beiliegenden Isolierband (sieht aus wie Tesa, daher wohl nicht auf dem Bild zu erkennen), aber dennoch haben wir uns viel Zeit genommen, damit die auch wirklich gut sitzen.

Sooo, nun die 1h Aushärtungszeit .....

Dann weiter an die Lüftermontage: Da ist die Anleitung von AC nicht so hilfreich, v.a. wenn es um die Beschreibung der Abstandshalter geht. Naja, nach n bissl logisches Denken, ist eigentlich klar, was wo hin gehört. Lüfter verschraubt und: FERTIG!!

Vor lauter Freunde, hab ich natürlich vergessen die Karte zu fotografieren. Egal hier 2 Bilder im PC ;)

Bild

Bild

Der Lüfter macht die ohnehin schon lange Karte echt nochmal länger! Aber Platz ist ja da!

So nun die Stunde der Wahrheit: ES HAT SICH GELOHNT!!!!

Eine Leerlauftemperatur von 41°C. Ich lasse den Lüfter am 12V Anschluss drehen, weil ich mich gegen passiver RAM-Kühlung entschieden habe (ht4u.de hat auch davon sogar eher abgeraten) und mit der "12V-Kühlung" kommt einfach mehr Luft an die freiliegenden RAMs. Man muss aber zugeben, dass die Lautstärke nun im Leerlauf bei den 12V etwas lauter ist als der Referenzkühler im Leerlauf. Da aber der Ton recht tief ist, empfinde ich ihn nicht als störend oder unangenehm.

Nach einer guten halben Stunde Valley Benchmark haben sich folgende Temperaturen eingependelt:

Bild

JAAAA richtig! Die Lasttemperatur beträgt max 63°C! Das sind 31 (!!!!) weniger als mit dem Referenzkühler und das ohne Taktdrosselung (Benchmarks folgen dann bald!).
Auf dem GPU-Z-Screen erkennt man, dass die Wandler (VRM1 und 2) lediglich 75 und 66°C warm werden, und das ist n toller Wert! Die Wandler haben mir vor dem Umbau etwas sorgen gemacht, denn Tomshardware hat deutlich höhere Werte (ü 90) gemessen. Grund: Der Referenzkühler liegt mit mehr Anpressdruck auf den Wandlern -> höhere Kühlleistung. Leider hab ich jetzt keine Vergleichswerte zu vorher. Aber die 75°C sind mehr als gut.

Ich kann nur sagen der Umbau war ein voller Erfolg: Unter Last deutlich (!) leiser, viel kühler, und v.a. auch noch schneller, da keine Drosselung erfolgt. Dsa OC-Potential werd ich testen, wenn der "Burn in" meiner Meinung nach abgeschlossen ist - ich will die Karte jetzt nicht gleich so quälen ;)

An diesem Punkt nochmal ein RIESENDANK an Flixx: Ohne dich hätt ich das niemals hinbekommen, und wenn doch, sicherlich nicht so schnell und sauber!! DANKE DIR!!

6. Finale Worte
Sooo, jetzt kann ich ja erstmal nur das bewerten was ich bisher gesehen habe: Eine 339 Euro Karte, die man ohne großen Aufwand zu einer 420 Euro Grafikkarte freischalten kann :2up: :2up:

Die Temperaturen und die Lautstärke sind nicht normal und absolut indiskutabel. Aber das wusste ich ja vor dem Kauf.

Die Leistung ist gut (wie erwartet ;) ) und soll mit dem Lüfter-Tausch aber noch steigen, da die Karte nicht mehr runter takten soll (Beim Test von Tomshardware lief die Karte sogar @ 1150 MHz stabil laufen. Der Test hierzu: http://www.tomshardware.de/r9-290-accel ... 41421.html Ich werde das wie gesagt diese Woche überprüfen :)
In diesem Sinne... Stay tuned und danke fürs Lesen! :spitze:


Ergänzung nach Kühlerumbau:
Pfui AMD! PFUI!
Welch Potential hat AMD denn bitte bei dem Referenzkühler verschenkt?! Laut, heiß, Drossel. Diese 3 Punkte wurden mit dem Lüfterumbau behoben. nach nur einem Durchgang ValleyBench muss ich sagen: SO hab ich mir die Karte gewünscht, so und nicht anders; und zwar sau schnell! :thumbsup:
Dazu kommt natürlich noch der 290X-Unlock. Absoluter Glücksgriff!
Was bleibt also festzuhalten? Karte für 339 Euro - per Flash auf 420 Euro Karte gebracht und nach dem 49 Euro Lüfter noch so beflügelt, dass sie ohne OC auch an eine Titan oder 780Ti rankommt. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und wage zu behaupten, dass auch Custom-Designs nichtmal annähernd an die 63°C-Lasttermperatur ran kommen werden.

Um es auf einen Satz zu bringen: Ich bin gerade glücklichste Nerd, mit einer spitzenklasse Karte! :coolup: :coolup:

_________________
Waiting for a brain: Bild
Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id116616 Aktualisiert 04.12.2013 !!

Bild


Zuletzt geändert von Der_Karlson am Sa 30. Nov 2013, 11:49, insgesamt 2-mal geändert.

 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
Der folgende 2 User wollen Der_Karlson Danken für seinen Beitrag:
FlixX, skull3r7
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 vs HD7970
Beitrag #2 Verfasst: Di 26. Nov 2013, 11:21 
 
Offline
S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R.
Benutzeravatar
System

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 13:13
Beiträge: 1048
Wohnort: Werneck
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 35 mal
Ergänzung:
Also ich war gerade mal eine Runde Battlefield (auf Lautsprechern, keine Kopfhörer) spielen und ja, der Lüfter fällt gar nicht mehr sooo auf. Ich würd sogar sagen, man könnte sich dran gewöhnen. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass bei Spielen mit leiseren Passagen, der Lüfter doch wieder störend in den Vordergrund tritt.
Was meinen neuen Lüfter angeht: Amazon "bereitet gerade den Versand vor" yay :DD Ich hoff, ich kann morgen schon berichten, ob ich meine Grafikkarte damit geschrottet hab ;)

_________________
Waiting for a brain: Bild
Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id116616 Aktualisiert 04.12.2013 !!

Bild


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 vs HD7970
Beitrag #3 Verfasst: Di 26. Nov 2013, 20:33 
 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
System

Registriert: So 7. Dez 2008, 12:27
Beiträge: 1133
Wohnort: Burgheim
Danke gegeben: 5 mal
Danke bekommen: 32 mal
Ja da bin ich echt mal gespannt... vorallem wenn wirklich der uncut durch ein Biosflah möglich ist, dann haste ein richtig gutes Preis/Leistungs-Verhältnis

_________________
Bobby Kotick, Chef von Activision
"Als ich vor rund zehn Jahren unzählige Verbraucher-Experten für Activision engagierte, war es mein Ziel, jeglichen Spaß am Produzieren von Videospielen zu unterbinden." - September 2009

Bild


Main System
-|- AMD Phenom II 940BE@4x3,2GHz -|- MSI K9A2 Platinium -|- Crucial Ballistix 4GB DDRII-800 (4-4-4-12) -|- XFX HD5870 XXX -|- Vista Buisness 64 -|- Wakü -|-

Sub System
-|- Intel Core2Duo E6850 -|- Abit IP 35 -|- Crucial Ballistix 2GB DDRII-800 (4-4-4-12) -|- Leadteak GTX260 -|- Vista Buisniess 64 -|-


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 vs HD7970
Beitrag #4 Verfasst: Di 26. Nov 2013, 21:06 
 
Offline
S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R.
Benutzeravatar
System

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 13:13
Beiträge: 1048
Wohnort: Werneck
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 35 mal
Naja ich geh von aus, dass das schon so passt mit dem Unlock. Ich hab jetzt ne runde BF gespielt, ich hab Furmark BurnIn Test laufen lassen (30 min) und ich hab mehrmals den Heaven Benchmark laufen lassen. Alles ohne Grafikfehler.
Und da die Benchmark Scores nach dem BIOS Flash gestiegen sind, geh ich von aus, dass die Shader auch sauber aktiviert worden sind :DD

Das mit dem BIOS Mod is aber wirklich n Glücksspiel. Wie man an dem PCGH-Thread sieht (siehe http://extreme.pcgameshardware.de/grafi ... -290x.html Liste weiter unten) hats bei ca der Hälfte funktioniert :) V.a. wenn man die FAQ liest schein ich echt GLÜCK gehabt zu haben "nur Karten der Firma TUL ( PowerColor, VTX-3D, Club3D) vereinzelt kommt es vor das eine Handvoll XFX dabei ist." <- ich hab ja ne XFX :)


EDIT: Also ich hab gerad nochmal mit dem Referenzkühler Hand angelegt und selbst an den Drehzahlen rumgespielt. Wenn man die Karte etwas langsamer drehen lässt (normal drehte sie bei mir mit über 50% und das war schon sehr laut), dann kann man mit dem Referenzlüfter relativ leise mit relativ moderater Drosselung spielen.

Konkret gesagt bei mir in Battlefield gerade selbst getestet:
Lüfter auf max 43% festgelegt -> Takt schwankt in BF4 zwischen 920 - 980 MHz (jeweils aber nur die oberen und unteren Ausreißer). Meist schwankte der Takt bei 950-960 MHz.
43% ist für mich persönlich "noch ok", ab 45% hört man jeden % mehr... 50% ist schon nervtötend.
Ich will nix beschönigen, wenn AMD eine Karte, z.B. die R9 290X, mit 1000 MHz Takt verkauft, und die Karte diesen Takt eigentlich nicht erreicht, außer man spielt mit Kopfhörern und lässt den Lüfter auf 60%+ drehen, dann ist das ein no-go. Man hätte es vielleicht andersherum machen müssen. Karte mit 940 MHz Coretakt verkaufen und 1000 MHz Boost angeben... Aber sei es drum, mal ehrlich: Ob man jetzt mit 1000 MHz oder 950 MHz spiele (das sind 5% weniger Takt und im aller schlimmsten Fall 5% weniger Leistung), wer merkt das schon? Bei einer Framerate von, sagen wir mal 45fps, dann sind -5% 2fps. Find ich persönlich jetzt gar nicht mal soooo schlimm oder??


EDIT2: Sooo gerade nochmal BF und offenbar ist "Siege of Shanghai" eine anspruchsvollere Map. Die gute R9 290(X) taktete bei mir permanent zw 880-920 MHz. :aah:

_________________
Waiting for a brain: Bild
Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id116616 Aktualisiert 04.12.2013 !!

Bild


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 vs HD7970
Beitrag #5 Verfasst: Fr 29. Nov 2013, 09:15 
 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
System

Registriert: So 7. Dez 2008, 00:34
Beiträge: 3584
Wohnort: Bamberg
Danke gegeben: 61 mal
Danke bekommen: 99 mal
Ich würde mir Sorgen um die Langlebigkeit einer Karte machen, die ständig mit 94°C betrieben wird.
Vor allem taktet die im Sommer doch dann so richtig spürbar herunter, um das Temperatur und Powertarget halten zu können, oder nicht?

Du bist jetzt weniger davon betroffen, heute kommt ja der Accelero Xtreme 3 bei dir drauf, aber gutes Referenzdesign ist was anderes^^

Zur Leistung:
Welche Settings fährst du in BF4? Max?
Und wie viele FPS hast du so im Schnitt?

_________________
"Das besonnene Herz muss immer obsiegen"
"...because war - war never changes."
Bild

"Skynet begins to learn at a geometric rate. It becomes self-aware at 2:14 a.m. Eastern time, August 29th."


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 vs HD7970
Beitrag #6 Verfasst: Fr 29. Nov 2013, 12:07 
 
Offline
S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R.
Benutzeravatar
System

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 13:13
Beiträge: 1048
Wohnort: Werneck
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 35 mal
Ja ultra mit 4xAA. Alles eben, was das Menü von BF hergibt. Die FPS bewegen sich eignetlich immer auf den 60fps (hab VSync an). Ich hab aber nur einmal mit FRAPS gespielt und mir die fps anzeigen lassen.
Allerdings war BF4 mit den gleichen settings auf der HD7970 genauso flüssig.


Also das Runtertakten is halt echt ne Sache. Ich sag mal, für den 08/15 Gamer sollte es wurst-egal sein, ob die Karte mit 750, 850 oder 1000 MHz taktet, solange das Spiel noch genauso flüssig läuft wie man es gewohnt is. AAAAAABER ich finds ne Sauerei, dass man für ne Leistung bezahlt, die man nur innerhalb der ersten 5 Minuten bekommt, bis eben runter getaktet wird (bis zu 15% bei mir bisher, war das maximum was sie an Takt verloren hat).

_________________
Waiting for a brain: Bild
Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id116616 Aktualisiert 04.12.2013 !!

Bild


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 (vs HD7970) Update: 290X + Umbau
Beitrag #7 Verfasst: Fr 29. Nov 2013, 18:15 
 
Offline
S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R.
Benutzeravatar
System

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 13:13
Beiträge: 1048
Wohnort: Werneck
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 35 mal
**UPDATE** Lüfterumbau -> RIESENDANK nochmal an FLIXX!!!


@Flixx: Weil du mich heute wegen TureAudio gefragt hast - ich kanns erst testen, wenn die Spiele das unterstützen ;) Zitat hardwareluxx:
Zitat:
Spieleentwickler müssen TrueAudio explizit unterstützen. Dazu gehört auch, dass bereits erschienen Spiele über einen Patch an TrueAudio angepasst werden müssen. AMD stellt dazu eine TrueAudio-API zur Verfügung, die von der Middleware-Software genutzt werden kann.

_________________
Waiting for a brain: Bild
Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id116616 Aktualisiert 04.12.2013 !!

Bild


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 (vs HD7970) Update: 290X + Umbau
Beitrag #8 Verfasst: Sa 30. Nov 2013, 01:16 
 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
System

Registriert: So 7. Dez 2008, 12:27
Beiträge: 1133
Wohnort: Burgheim
Danke gegeben: 5 mal
Danke bekommen: 32 mal
Klingt ja richtig gut... respekt und viel spaß mit der Karte

_________________
Bobby Kotick, Chef von Activision
"Als ich vor rund zehn Jahren unzählige Verbraucher-Experten für Activision engagierte, war es mein Ziel, jeglichen Spaß am Produzieren von Videospielen zu unterbinden." - September 2009

Bild


Main System
-|- AMD Phenom II 940BE@4x3,2GHz -|- MSI K9A2 Platinium -|- Crucial Ballistix 4GB DDRII-800 (4-4-4-12) -|- XFX HD5870 XXX -|- Vista Buisness 64 -|- Wakü -|-

Sub System
-|- Intel Core2Duo E6850 -|- Abit IP 35 -|- Crucial Ballistix 2GB DDRII-800 (4-4-4-12) -|- Leadteak GTX260 -|- Vista Buisniess 64 -|-


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 (vs HD7970) Update: 290X + Umbau
Beitrag #9 Verfasst: Sa 30. Nov 2013, 11:25 
 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
System

Registriert: So 7. Dez 2008, 00:34
Beiträge: 3584
Wohnort: Bamberg
Danke gegeben: 61 mal
Danke bekommen: 99 mal
Hat Spass gemacht, keine Ursache. :)
Etwas fummelig der AC3, aber deine Temperatur- und Lautstärkewerte sind jetzt spitze.

Die Sache mit dem TrueAudio muss ich mir nochmal durchlesen, aber wenn die Spieleschmieden das erst im Spiel anpassen müssen darauf, ist klar, dass du es jetzt nicht testen kannst.^^

Was machen die Temperaturen?
Bleiben die Spannungswandler ingame (BF4?) nach wie vor so gut bei den Temp-Werten?

_________________
"Das besonnene Herz muss immer obsiegen"
"...because war - war never changes."
Bild

"Skynet begins to learn at a geometric rate. It becomes self-aware at 2:14 a.m. Eastern time, August 29th."


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest: AMD Radeon R9 290 (vs HD7970) Update: 290X + Umbau
Beitrag #10 Verfasst: Sa 30. Nov 2013, 11:37 
 
Offline
S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R.
Benutzeravatar
System

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 13:13
Beiträge: 1048
Wohnort: Werneck
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 35 mal
Moin :)

Die Temperaturen sind klasse und bleiben klasse! Ich hab mal den Furmark "kurz" angeworfen. WandlerSensor 1 genau 80°C und der 2er blieb bei genau 70°C konstant. Habs aber nur 7 Minuten laufen lassen. Selbst WENN die nochmal 2, 3 °C steigen würden, wär das alles noch immer kein Problem :DD

Was ich aber fast schon komisch finde: sowohl ht4u als auch tomshardware haben Wandler-Temperaturen von 90°C - 114°C O_o
ht4u schreibt:
Zitat:
Die Wandlertemperaturen des Xtreme III bei Default-Lüfterdrehzahl am Grafikboard stimmten uns durchaus ein wenig bedenklich. Zwar arbeitete die Grafikkarte bei 117 °C Temperaturen in diesem Bereich (interne Diode) weiterhin scheinbar verlässlich (es gab keine Taktaussetzer oder Abstürze), dennoch hielten wir es für sinnvoller, den Bereich von 100 °C nicht zu überschreiten. (Anmerkung: vermutlich liegen auch bei diesen Bauteilen die maximalen Belastungsgrenzen bei 150 °C und der typisch, unkritische Arbeitsbetrieb bei 125 °C, in Ermangelung von Datenblättern zu diesen Bauteilen, gehen wir jedoch lieber mit Bedacht an die Sache).

Dann is es vll echt gut, dass ich die 12V am Lüfter dran lasse, damit ich da nicht in solch Situationen gerate.

Die Core-Temperatur bleibt bei angenehmen 70°C im FurMark BurnIn :DD

Achja, die Temperaturwerte beziehen sich auf meinen Coretakt von jetzt 1075 MHz.
1100 hab ich auch getestet, auch alles grüner Bereich. Den Max.Takt hab ich noch nicht gefunden. Ich wollts ja noch nicht übertreiben, solnd die WLP noch so "frisch" ist ;) Aber bei den 1075 werd ich wohl bleiben. Es läuft ja eh alles flüssig, leise und kühl ;)


Achja ich hab gestern noch ne kleine Rechnung aufgestellt:

Wenn ich mal die HeavenBenchmark-Scores heranziehe:
Nach 2, 3 Loops lief die Karte bei weitem nicht mehr mit 1000 MHz, sondern mit ~ 880-920 MHz schwankend. Die erreichten Punkte im Test lagen dann gemittelt bei ca 2150 Punkte (+-50).
Allein durch den Lüftertausch taktet die Karte schonmal gar nicht mehr runter -> 2400 Punkte (+-10 Punkte, also "konstant")
Diese 350 Punkte mehr sind ganze 12%, was ja auch ca passt, wenn die Karte bis zu 12% runtertaktet.

Und naja, da die Karte bei 1 GHz jetzt nicht nur stabil, sondern auch kühl bleibt, geht noch mehr takt und ich komm auf bis zu 2550 Punkte. Das sind gute 20% mehr als der gemittelte Wert nach mehreren Durchläufen.

AMD hätte also eine Karte rausbringen können (mMn sogar MÜSSEN), allein mit einem anderen Lüfter!!
Selbst wenn man "nur" diese 12% hernimmt, die AMD durch den Lüfter verschenkt, reichen ja schon um auf Augenhöhe mit nVidias 780 Ti zu liegen (siehe z.B. CB Test: http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2013/nvidia-geforce-gtx-780-ti-gegen-gtx-titan-im-test/4/ -> "R9 290X Uber", denn dieses BIOS hatte ich auch geflasht auf meiner). Damit wäre AMD super aufgestellt mit einer aktuell 450 Euro Karte gegenüber nVidia mit den 580 Euro (780Ti).

Dass meine gemessenen 12% nicht aus der Luft gegriffen sind, bestätigt mir auch tomshardware, die auf ein ähnliches Ergebnis kommen nach dem Umbau, die messen 13% mehr.

Alles in allem ein voller Erfolg :up:


EDIT:
Ich hab die Benchmark Ergebnisse oben auch mal hinzugefügt:
Radeon R9 290 1. Durchlauf: 2236 Punkte - 53,4 fps - 25,0 min / 104,2 max
Radeon R9 290 2. Durchlauf: 1953 Punkte - 46,7 fps - 21,8 min / 89,4 max
Radeon R9 290 @ 290X BIOS: 2367 Punkte - 56,6 fps - 25,0 min / 112,4 max
Radeon R9 290X @ ExtremeIII: 2404 Punkte - 57,4 fps - 27,0 min / 111,5 max
Radeon R9 290X @ ExtremeIII: 2552 Punkte - 61,0 fps - 26,4 min / 116,6 max <-- bei 1100 MHz
Radeon R9 290X @ ExtremeIII: 2602 Punkte - 62,2 fps - 28,3 min / 119,2 max <-- bei 1206 MHz

Wie man sieht: Karte, wie ich sie bekommen hab, als normale R9 290: 1953 Punkte wegen Drosselung. Durch Freischaltung der Shader (BIOS Mod) und Lüftertausch (keine Drosselung + OC), kommt man auf 2552 Punkte. Ein Plus von 31%! :uhammer:


EDIT: Hab mal den max. Takt ausgelotet. Bei mir waren es 1206 MHz :D bei 1220 gabs dann n Absturz des Benchmarks :ugly2: Da werden die Wandler dann aber auch recht warm bei dem Takt (96°C hatt ich gemessen). Ok. Auch noch im grünen Bereich, weil die ja bis 140-150°C spezifiziert sind, aber wie man auch sieht, dieses extreme OC bringt ja auch kaum noch Performance-Plus im Vergleich z.B. zu den deutlich kühleren 1100 MHz...

_________________
Waiting for a brain: Bild
Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id116616 Aktualisiert 04.12.2013 !!

Bild


 
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 
Der folgende User will Der_Karlson Danken für seinen Beitrag:
skull3r7
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » Hardware » Grafikkarten » AMD/ATI Grafikkarten 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum
Datenschutz

Game-Ads: Top Browsergame | Handy Downloads | LTE Tarife | Webseiten Vorschau | Handy Stuff
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
designed by langen